Freifunk braucht dich – Mönchengladbach braucht dich!

Freifunk lebt vor Allem durch seine Unterstützer und Mitglieder. Die Mitglieder sorgen mit ihren Mitgliedsbeiträgen für ein finanzielles Grundgerüst, auf dessen Basis der Freifunk Rheinland e.V. den Backbone betreiben und uns die Supernodes und Netzinfrastruktur zur Verfügung stellen kann.

Ebenso wichtig sind aber die Mitstreiter in den Communities vor Ort. Die, die über Freifunk reden, die Freifunk bei sich betreiben und andere dazu motivieren uns auf die eine oder andere Art und Weise zu unterstützen.
Wir brauchen in Mönchengladbach genau solche Menschen. Menschen denen die Freifunk-Idee gefällt und die helfen möchten, Freifunk in Mönchengladbach voran zu treiben.

In den letzten Monaten hat sich viel in Mönchengladbach getan und es wird an einigen Dingen im Hintergrund hart gearbeitet. Die Versorgung der Flüchtlingsunterkünfte ist uns ein wichtiges Anliegen, was aber auch viel Zeit und Energie kostet. Etwas zu kurz gekommen ist dabei der weitere Ausbau von Freifunk. Den aber können wir nicht alleine weiter treiben, wir brauchen Mitstreiter, die bei sich selber einen Freifunk-Router aufstellen, oder jemanden kennen der einen Router bei sich aufstellen würde. Dabei muss es nicht zwingen ein markanter Punkt sein. Auch vereinzelte, abgelegene Freifunk-Router finden ihre Nutzer.

Aber: wir möchten natürlich auch Freifunk an markanten und publikumsintensiven Punkten weiter ausbauen. Einen großen Rückschlag musste der Freifunk Mönchengladbach erfahren, als vor Kurzem einer der meistgenutzten Freifunk-Router im Stadtgebiet offline ging. Der Aufsteller des Routers am Rheydter Marktplatz ist verzogen – und mit ihm ein wichtiger Freifunk-Hotspot der viele Nutzerinnen und Nutzer hatte.

Wenn ihr möchtet, dass Freifunk an solchen Orten (wieder) verfügbar ist, helft uns dabei, das zu realisieren. Ihr kennt jemanden, der beispielsweise direkt am Marktplatz in Rheydt, in Mönchengladbach, in Bahnhofsnähe, auf der Hindenburgstraße, der Stresemannstraße, am Konstantinplatz, am Mürriger Platz oder generell an einem ähnlichen Ort wohn oder ein Geschäft betreibt? Sprecht ihn auf Freifunk an oder stellt den Kontakt zu uns her. Wir möchten Freifunk näher an die Nutzerinnen und Nutzer in Mönchengladbach bringen, aber uns fehlen die personellen Kapazitäten um „Klinken zu putzen“ – sprecht die Leute an, vermittelt Interessierte zu uns und gemeinsam schaffen wir es, Freifunk in Mönchengladbach weiter auszubauen.

Danke und funkt frei!

Eine Antwort auf “Freifunk braucht dich – Mönchengladbach braucht dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *