Kategoriearchive: News

22.12.2016 Frohes Fest und neuer Stammtisch

Wir wünschen allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Im neuen Jahr starten wir dann auch wieder mit dem Stammtisch an neuer Location.
Mit freundlicher Unterstützung des Co21 Coworking Space, wird der Stammtisch wie bisher an jedem dritten Donnerstag im Monat ab 19:00 dort stattfinden.

Das Co21 befindet sich auf der Hindenburgstraße 92, direkt gegenüber dem Einkaufszentrum „Minto“. Parkhäuser gibt es am Minto (Am Minto 3) bis 21 Uhr oder Marienhof P1 bis 2 Uhr und P2 bis 22 Uhr (Viersener Str. 3) sowie an der ehemaligen Theatergalerie (Steinmetzstraße 18) bis 23 Uhr.
Sonstige Parkmöglichkeiten rund um die Hindenburgstraße (Fußgängerzone!) sind leider eher schlecht zu finden.

Wir freuen uns im neuen Jahr auf zahlreiche Besucher und Mitstreiter – auch aus den benachbarten Communities, wie beispielsweise Viersen, Schwalmtal, Willich oder aus Krefeld.

Funkt frei!

26.11.2016 Freifunk auf dem Christkindlmarkt

Am 26.11.2016 findet auf dem Kapuzinerplatz von 9-17 Uhr der 44. Christkindlmarkt statt. Sämtliche erlöse gehen zugunsten benachteiliger Menschen in unserer Stadt. Und wir von Freifunk Mönchengladbach lasses es uns natürlich nicht nehmen, die gute Sache zu unterstützen.

Der Erlös geht zu je 1/9 an folgende Projekte oder Organisationen:

  • AFbJ – Aktion „Freizeit behinderter Jugendlicher“ e.V
  • Das Z – Menschen im Zentrum e.V. (ehem. Zentrum für Körberbehinderte)
  • Ev. Stiftung Hephata
  • Förderschule Dahlenerstraße
  • Herman-van-Veen-Schule
  • LVR-Förderschule Mönchengladbach-Rheindalen
  • Paul-Moor-Schule für Geistigbehinderte
  • Reha Verein (Verein zur Rehabilitation psychisch Kranker e.V.)
  • Welchselnder 9. Teil in diesem Jahr (je zur Hälfte):
    – 1. Community ehemaliger Heimkinder in Mönchengladbach e.V.
    – achtsam e.V. – für den Bau eines behindertengerechten Spielplatzes in MG

Wir versorgen nicht nur den Christkindlmarkt mit Freifunk, sondern stehen mit unserer pinken Zuckerwattemaschine parat um für den guten Zweck Zuckerwatte zu verkaufen.
Nebenbei stehen wir natürlich allen Fragen rund um Freifunk Rede und Antwort.

Den Budenplan findet Ihr hier, wir stehen (mit Blick auf Haus Zoar) hinten links (Platz 57).

Wir freuen uns auf viele neue und bekannte Gesichter und wünschen jetzt schon allen eine besinnliche Weihnachtszeit.

Funkt frei!

26.09.2016: Anhaltende Störungen

Den ganzen Tag über schon ist der Freifunk vielerorts nur sehr eingeschränkt bis gar nicht nutzbar. Der Grund dafür ist eine DDoS-Attacke auf den Hoster bei dem einige wichtige Systeme von Freifunk Niersufer und des Backbones vom Freifunk Rheinland e.V. gehostet sind.

Wir hoffen, dass man dort das Problem zeitnah eingrenzen und die Störer isolieren kann. Solange können wir nur um Verständnis und Geduld bitten.

Freifunk braucht dich – Mönchengladbach braucht dich!

Freifunk lebt vor Allem durch seine Unterstützer und Mitglieder. Die Mitglieder sorgen mit ihren Mitgliedsbeiträgen für ein finanzielles Grundgerüst, auf dessen Basis der Freifunk Rheinland e.V. den Backbone betreiben und uns die Supernodes und Netzinfrastruktur zur Verfügung stellen kann.

Ebenso wichtig sind aber die Mitstreiter in den Communities vor Ort. Die, die über Freifunk reden, die Freifunk bei sich betreiben und andere dazu motivieren uns auf die eine oder andere Art und Weise zu unterstützen.
Wir brauchen in Mönchengladbach genau solche Menschen. Menschen denen die Freifunk-Idee gefällt und die helfen möchten, Freifunk in Mönchengladbach voran zu treiben.

In den letzten Monaten hat sich viel in Mönchengladbach getan und es wird an einigen Dingen im Hintergrund hart gearbeitet. Die Versorgung der Flüchtlingsunterkünfte ist uns ein wichtiges Anliegen, was aber auch viel Zeit und Energie kostet. Etwas zu kurz gekommen ist dabei der weitere Ausbau von Freifunk. Den aber können wir nicht alleine weiter treiben, wir brauchen Mitstreiter, die bei sich selber einen Freifunk-Router aufstellen, oder jemanden kennen der einen Router bei sich aufstellen würde. Dabei muss es nicht zwingen ein markanter Punkt sein. Auch vereinzelte, abgelegene Freifunk-Router finden ihre Nutzer.

Aber: wir möchten natürlich auch Freifunk an markanten und publikumsintensiven Punkten weiter ausbauen. Einen großen Rückschlag musste der Freifunk Mönchengladbach erfahren, als vor Kurzem einer der meistgenutzten Freifunk-Router im Stadtgebiet offline ging. Der Aufsteller des Routers am Rheydter Marktplatz ist verzogen – und mit ihm ein wichtiger Freifunk-Hotspot der viele Nutzerinnen und Nutzer hatte.

Wenn ihr möchtet, dass Freifunk an solchen Orten (wieder) verfügbar ist, helft uns dabei, das zu realisieren. Ihr kennt jemanden, der beispielsweise direkt am Marktplatz in Rheydt, in Mönchengladbach, in Bahnhofsnähe, auf der Hindenburgstraße, der Stresemannstraße, am Konstantinplatz, am Mürriger Platz oder generell an einem ähnlichen Ort wohn oder ein Geschäft betreibt? Sprecht ihn auf Freifunk an oder stellt den Kontakt zu uns her. Wir möchten Freifunk näher an die Nutzerinnen und Nutzer in Mönchengladbach bringen, aber uns fehlen die personellen Kapazitäten um „Klinken zu putzen“ – sprecht die Leute an, vermittelt Interessierte zu uns und gemeinsam schaffen wir es, Freifunk in Mönchengladbach weiter auszubauen.

Danke und funkt frei!

Update/Umzug

Es ist vollbracht. Mit dem jüngsten, selektiven Update wurden die Knoten in Mönchengladbach in ein eigenes Netz umgezogen. Ziel ist gewesen, das große Niersufer-Netz zu entlasten und weitere Ressourcen für Mönchengladbach zu schaffen.

Ab sofort wird für Mönchengladbach nicht mehr die Niersufer-Firmware verwendet. Ihr findet unsere eigene Firmware unter http://images.freifunk-moenchengladbach.de/stable/.

Natürlich werden die Mönchengladbacher Knoten auch wieder in der Niersufer-Karte auftauchen, gebt uns dafür noch ein paar Tage.

Funkt frei!

6. Freifunktag in Essen

Am 04. + 05. Juli 2015 findet in Essen der 6. Freifunktag des Freifunk Rheinland e.V. statt.

Einige von uns aus Mönchengladbach sind natürlich auch vor Ort. Zum einen um den spannenden Vorträgen der Kollegen zu lauschen, aber auch einfach zum Netzwerken und sich kennen lernen.

Jeder Freifunker oder Freifunk-Interessierte ist herzlich dazu eingeladen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Weitere Informationen findest du unter https://wiki.freifunk-rheinland.net/Freifunktag/2015-07
Der Freifunktag findet im Linux Hotel in der bekannten Villa Vogelsang statt.